Die Notbetreuung während Corona kreativ genutzt

Im Rahmen der Notbetreuung hat eine Kleinstgruppe mit dem betreuenden Lehrerteam ein Hüpfspiel gestaltet. Hierzu wurden Pflastersteine bunt bemalt, regenfest lackiert und in den Boden eingelassen. So können die Kinder zukünftig, sowohl in den Pausen als auch während des Unterrichts, „bewegt lernen". Mit vielen Spielvarianten kann mit Spaß die Zahlenreihe bis neun kennengelernt oder gefestigt werden.

ed7f9113 6350 4568 944e 40295900a2ca  43e21cfd 8d36 4c6a bff8 ff1ead1db8f3

838a2d12 7bd7 4ca9 9703 85c82c2c53ec    a34a8cb7 8f8b 40fa 9693 928f6aa32553

e38f491b 6e1a 4a0d bb9b 5060c045308b  649837e3 af86 431f 8c40 aabd8793adb2

aec36ef1 30aa 4946 968b ee451165891b  3f559117 3408 4649 ac3a fe44cb1c77e7

84b29fc0 cf2a 4283 b595 e069bf4945c8  9ef2eb4c fb1a 4703 b63f 14ae00ba2353

 

 

 

Drucken

Auf Wiedersehen!

In der letzten Gesamtkonferenz in einem außergewöhnlichen Schuljahr wurden unter freiem Himmel viele Menschen gewürdigt, die ab dem nächsten Schuljahr nicht mehr zum Kollegium gehören.

Dornauf

Gretel Dornauf war lange die erste Stellvertreterin von Frau Feistel und wurde bereits 2016 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit entlassen. Nun haben wir sie in den Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen Dir alles Gute, Gretel! Lass von Dir hören!

Auch Förderschullehrer und Fachleiter Johannes Knussmann hat die Ruhealtersgrenze erreicht und gab uns zum Abschied noch ein Ständchen. Seine weisen Worte "Freie Zeit ist anders als Freizeit" klingen noch in uns nach.

Knussmann

Auch Dir alles Gute, Johannes!

Unsere vier Referendare haben alle die Prüfung unter besonderen Umständen gemeistert und verlassen uns nun, um in Neuwied, Andernach, Mayen und Rheinbrohl Planstellen anzutreten.

Referendare

Herzlichen Glückwunsch dazu, Frau Manns, Herr Mohr, Herr Maier und Herr Mülfarth!

Auch die Vertretungs-Kräfte Frau Schnitzler, Frau Jung und Herr Hallerbach scheiden zum Schuljahresende aus. Die PES-Kraft Frau Brombach beehrt uns ab dem nächsten Schuljahr als neue Referendarin. Bei der Anerkennungspraktikantin Frau Thiel und unserer FSJlerin Frau Köfer bedanken wir uns ebenfalls sehr herzlich und wünschen Ihnen alles Gute!

Drucken

Neue Schulimkerei an der Carl-Orff-Schule

Die Carl-Orff-Schule Neuwied (Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung) plant zum kommenden Schuljahr die Gründung einer Schulimkerei.

Schulimkerei Logo

Dieses Projekt soll die Schüler für die Themen Naturschutz, Nachhaltigkeit und Biodiversität sensibilisieren, vor allem unter dem Aspekt der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So wird das Projekt maßgeblich durch das Land Rheinland Pfalz im Rahmen der „Aktion Bien“ gefördert (https://nachhaltigkeit.bildung-rp.de/schulische-netzwerke/bienen-an-bildungsorten/aktion-bien.html).

Die Schüler sollen durch ihre Mitarbeit in der Schulimkerei erfahren, verantwortungsvoll mit der Natur zu interagieren und diese bienenfreundlich zu gestalten.

Sie werden wöchentlich in kleinen Gruppen an dem Projekt teilnehmen - genaue Details entnehmen Sie bitte der Projektmappe, die Sie hier ansehen können.

Um die Schulimkerei vollständig und auf Dauer zu etablieren benötigen wir jedoch (auch im Hinblick auf die Besonderheiten einer Förderschule) noch einige Fördermittel…

Mit einer Spende helfen Sie mit, ein sinnvolles Projekt für Kinder mit Beeinträchtigungen zu finanzieren und die letzte finanzielle Lücke zu schließen. 

Nähere Informationen befinden sich ebenfalls in der Projektmappe.

Drucken

Engersch Helau!

 

Am 14. Februar 2020 wurde es bunt an der Carl-Orff-Schule!

20200214 101814

Die U3 tanzte einen stimmungsvollen kölschen Tanz zum Karnevalslied "Rut un Wiess"!

Screenshot 20200310 143032 Video Player

Auch die Klasse U1 beeindruckte das Publikum mit einem Einhorn-Tanz, der alle zum Mitmachen animierte!

20200214 105708

Der Kindergarten der Lebenshilfe kam vorbei, um gemeinsam mit uns zu feiern. Außerdem hat uns Jacqueline, oben links im Bild, mit dem Song "Regenbogenfarben" von Kerstin Ott eine wunderbare gesangliche Darbietung geliefert!

Im Anschluss ging es dann gut gelaunt in unsere wohlverdienten Winterferien.

ENGERSCH HELAU!

 

 

Drucken

Nussknackermarkt 2019

Wir waren wieder da, auf dem Nussknackermarkt in Engers!

Neben allerlei Selbstgemachtem aus dem Unterricht der

Klassen gab es unsere berühmte Feuerzangenbowle.

 

 

 

 

 

 

 

Wie in jedem Jahr organisiert durch den

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok