Praxistag

Fördergruppe am Praxistag

Im Mittelpunkt des Angebotes der Fördergruppe steht das Erlernen und Üben von einfachen Arbeitsabläufen (Schrauben montieren, verschiedene Materialien sortieren, abzählen und verpacken, Steckübungen nach vorgegebenen Mustern, etc.) wie sie z.B. in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) zum Arbeitsalltag gehören. In Anlehnung an das TEACCH-Programm, sollen berufsrelevante Schlüsselqualifikationen gefördert werden, um die Schüler auf spätere berufliche Herausforderungen vorzubereiten.

Sortieraufgaben

Schrauben montieren

 

Handwerklicher Bereich - Werken Holz 

Im handwerklichen Bereich „Werken Holz“ erwerben die
Schüler unterschiedliche Kenntnisse im sicheren Umgang mit den Geräten
zur Holzverarbeitung. Hierzu werden unter anderem Handhobel,
Fuchsschwanz, Stechbeitel, Bohrmaschine und Dekupiersäge eingesetzt.
Die verschiedenen Arbeitstechniken (sägen, hobeln, schrauben, bohren,
schleifen) werden zuerst unter Hilfestellung erlernt und durchgeführt.
Im weiteren Verlauf soll ein möglichst selbständiges Arbeiten erlernt
werden, wobei ein ausdauerndes und sauberes Arbeitsverhalten
angestrebt wird.
Im Werkraum entstehen beispielsweise Transportkisten, verschiedene
Aussägearbeiten, Palettensitzbänke, Vogelvillen, Beistelltische und
vieles mehr.
Im Bereich Werken Holz erlangen die Schüler erste Fähigkeiten im
Umgang mit dem Werkstoff Holz, welche sie auf das mögliche Arbeiten in
einer Schreinerei in einer WfbM vorbereiten.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok